Trennungsschmerz

Heute am 23.12.15 einen Tag vor Weihnachten, möchte ich meinen Blog beginnen.Seit 2,5 Monaten bin ich nun unglücklicher Single.Ich habe meine immer gewünschte kleine Familie dadurch verloren, das ich meiner Frau nicht so zugehört habe wie sie es gewünscht hatte.In meinem Leben ist einiges schief gelaufen das mir finanziell jetzt mit 35 Jahren leider eine enorme Einschränkung verpasst.Ich verdiene nicht sehr viel für einen Mann und muss von dem wenigen auch noch Unterhalt für ein Kind zahlen sowie einige Schulden abtragen.Jeder Monat ist ein Kampf mit dem Geld für mich.Meine Frau Extras muss ich vielmehr sagen, verdient hingegen sehr gut und kann sich durch ihren guten Umgang mit Geld ziemlich was leisten.Ich hingegen hatte das Problem das ich keinen guten Umgang mit Geld habe.Oft habe ich bereits wenige Tage nach Gehaltseingang kaum noch Geld für den Monat herab. Manchmal wusste ich nichtmal was ich alles gekauft habe und konnte nicht erklären wieso ich wieder kein Geld in der Tasche habe.Meine Ex hat so ziemlich alle wichtigen und laufenden Kosten gezahlt und sich um alles gekümmert. Ich habe ihr die 1/2 Mieze sowie die 1/2 Kindergartenkosten für unsere gemeinsame Tochter gegeben.Nahrung hat überwiegend sie bezahlt.Auch Anschaffungen wie Möbel oder ähnliches hat sie bezahlt da ich nie Geld gespart hatte um mich zu beteiligen.Dies ging 5 Jahre so, ohne große Streitereien, wir haben uns sowieso nie wirklich gestritten. Es War eher eine Traumhafte Beziehung.Nach unserem Kennenlernen entschieden wir uns bereits nach sehr kurzer Zeit für ein Kind. Das ist nun seit 2011 auf der Welt und unser größtes Glück.Wir haben unglaublich gleiche Ansichten was die Erziehung angeht und es passt einfach alles wunderbar.Es ist so eine Beziehung in der beide Partnerschaft den Satz des anderen vervollständigen kann.Nur dieses Finanzielle Problem ist etwas das immer an meiner Ex genagt hat. Wir hatten immer weniger Sex bis es nur noch etwa 1 mal im Monat passierte. Das nagte wiederum an mir und ich hatte oft schlechte Laune weil ich nicht wusste warum.Im Okt. diesen Jahres hatten wir dann deswegen eine größere Auseinandersetzung und ich packte mir ein paar Sachen und verschwand.Ich wollte einfach mal ein Wochenende raus und bin aufs Fahrrad gestiegen und habe eine Radtour Richtung Dauerlauf gemacht.Was ich zu diesem Zeitpunkt nicht im Kopf hatte War, das an diesem Wochenende auch unser 5. Jahrestag War. Meine Ex War darüber so sauer und enttäuscht, das sie sich aus Frust mit einem Mann traf welcher ihr bereits seit Wochen immer wieder avouncen machte.Dieses Treffen endete mit einem Kuss!Der Anfang vom Ende War geboren.Als ich zurück War fand ich eine sehr abweisende Frau vor und ich ahnte bereits das irgendwie etwas passiert War. Eine Woche später fragte ich sie was passiert sei und sie erzählte mir von dem Kuss. Ich brach fast zusammen aber setzte mich mit ihr hin um mit ihr darüber und über unsere Beziehung zu reden.Ich zeigte sogar Verständnis dafür weil die Beziehung in letzter Zeit einfach nicht so toll War und ich schon verstand das sie diese Aufmerksamkeit die dieser andere Mann ihr gab vermisste.Die nächste Tage waren ein schwerer emotionaler Kampf.Sie War nicht sicher ob der andere vielleicht mehr werden sollte als nur dieser eine Kussmoment.Ich krämpelte hingegen alles um und achtete unheimlich auf meine Ausgaben. Ich schrieb jeden Cent auf und rechnete wie ich die Verbindlichkeiten die ich noch hatte schnell abtragen kann.Meine Traumfrau entschied sich für mich und wollte uns noch eine achance geben.Diese Chance hielt leider nicht lange an.Ich fand heraus das sie sich heimlich doch wieder mit diesem anderen traf und sogar auf einem Hotelzimmer mit ihm gelandet ist.Aus Verzweiflung versuchte ich um genaueres rauszufinden Telefongespräche von ihr mit ihm per App aufzunehmen.Das hat sie gemerkt und es War ein großer Vertrauensbruch.Das verzeiht sie mir nicht.Es folgten einige Tage voller emotionaler Höhen und Tiefen. Ich War unglaublich verzweifelt wollte diese Frau nicht verlieren.Kurze Zeit darauf wollte sie das ich ausziehe.Dieser Auszug War mehr ein rauswurf denn ich hatte kaum eine Frist.Sie suchte nach Zimmern, Wohnungen ...bat mich erstmal zu meinem Bruder zu gehen und ich durfte die Wohnung nicht mehr betreten.Das förderte natürlich nicht den gemeinsamen Umgang und trotzdem versuchte ich irgendwie freundlich zu bleiben.......Fortsetzung folgt

23.12.15 22:43

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen